Unsere pädagogischen Leitgedanken...

Ich gehe gern zur Schule
Spaß am Schulleben und in der Gemeinschaft mit anderen. Uns ist ein tolerantes Miteinander beruhend auf christlichen Werten wichtig. Unsere Aktivitäten neben dem Unterricht sollen das Miteinander unter den Kindern, dem Kollegium, Eltern und Erziehungsberechtigten stärken.

 

Ein guter Start
Gerade zu Beginn der Schulzeit ist es wichtig, dass sich die Kinder geborgen fühlen und Unterstützung erfahren. Hierzu gehören auch feste Strukturen und Verlässlichkeit. Wir garantieren den Unterricht und die Betreuung der Kinder zwischen 7:30 Uhr und 11:30 Uhr. Für einen guten Start übernehmen zudem die Kinder der 4. Klasse die Patenschaft für ein Kind der 1. Klasse.


Flügel verleihen und Wurzeln geben
Für uns ist das eigenständige Lernen als Grundlage der Wissensvermittlung wichtig. Die Kinder lernen von Anfang an eigenständig und in ihrem eigenen Tempo. So kann sich jedes Kind frei entfalten. Wir sehen uns in der Verantwortung den Kindern, die Wurzeln zu geben, die sie für die schulische Laufbahn und Leben brauchen. Dazu gehört auch der Ausbau der sozialen Kompetenzen.

Jeder ist anders
Individuelle Vorerfahrungen und Unterschiede nutzen. Unsere Kinder haben unterschiedliche Erfahrungen und jedes Kind ist anders. Diese Vielfalt ist eine Bereicherung und wir nutzen diese Vielfalt, um voneinander zu lernen. Toleranz und Aufgeschlossenheit sind uns wichtig und werden auch von den Kindern gefordert.

Zusammen sind wir stark
Wir das sind die Kinder, das Kollegium und Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte. Das Kollegium arbeitet eng zusammen und stimmt sich fächer- und jahrgangsübergreifend ab. Wir, das Kollegium, setzen auf ein vertrauensvolles und offenes Verhältnis zu den Eltern sowie Erziehungsberechtigten unserer Schülerinnen und Schüler. Uns ist wichtig, auf die Bedürfnisse der Kinder und auch Eltern einzugehen.