Offener Ganztag (OGS)

Das Team der OGS besteht insgesamt aus:

  • 6 hauptamtlichen Mitarbeitern/innen,
  • 2 Unterstützungskräften,
  • 14 pädagogischen Fachkräften,
  • 2 Küchenhilfen und
  • Praktikantinnen/en.

Betreuungszeit

Das Team der OGS betreut die Kinder täglich bis 16.00 Uhr, wobei die Kinder entweder um 15:00 Uhr oder um 16:00 Uhr abgeholt werden können. Die Teilnahme bis 15.00 Uhr ist verpflichtend, da wir so einen strukturierten Ablauf gewährleisten können.

 

Die Betreuung beginnt im Anschluss an die Hofpause nach dem Unterricht um 11:45 Uhr.

.................................................................

1. Abholmöglichkeit: 15:00 Uhr

.................................................................

2. Abholmöglichkeit: montags bis donnerstags um 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr, freitags um 16:00 Uhr


Pädagogische Ziele der OGS

Die OGS versteht sich als ein ganzheitliches, ganztägiges Bildungs- und Förderangebot.

  • Ergänzung des schulischen Bildungsauftrags
  • Schaffung einer Atmosphäre, in der Kinder sich wohl und geborgen fühlen
  • Erlernen eines partnerschaftlichen, gewaltfreien und gleichberechtigten Miteinanders
  • Förderung einer selbstständigen, verantwortungsvollen und selbstbestimmten Persönlichkeit
  • Auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen und sie ganzheitlich - mit allen Stärken und Schwächen - wahr- und anzunehmen
  • Entwicklung und Förderung von Verständnis und Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Weltanschauungen

Mittagessen

Zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr essen die Kinder zu Mittag. Je nach Anzahl der Unterrichtsstunden schließt sich vor und/oder nach dem Mittagessen eine Spiel- und Ruhephase an. Das Essen findet in einem geräumigen Essensraum statt, hierbei achten die pädagogischen Mitarbeiter auf ein angenehmes Klima und eine angemessene Tischkultur.

 

Uns ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Das Mittagessen bekommen wir von der Firma Apetito geliefert. Es wird nach dem "Cook and Freeze" Verfahren zubereitet, das heißt, die Speisen werden von der Firma Apetito vorgegart, auf 18' Grad heruntergekühlt, angeliefert und vor Ort in Kombidämpfern fertig gegart. Dadurch wird eine optimale Qualität ermöglicht, da die langen Warmhaltezeiten wegfallen.

 

Zudem liefert das Unternehmen Schnittkamp und Hesse 2x pro Woche Salate und frisches Obst und Gemüse, das wir den Kindern als Rohkost während des Mittagessens und als Snack am Nachmittag anbieten. Das Küchenpersonal der OGS bereitet die Rohkost jeden Tag frisch zu. Vegetarier, Allergiker und Mitglieder anderer Glaubensgemeinschaften werden bei der Erstellung des Speiseplans selbstverständlich berücksichtigt. Einmal in der Woche gibt es ein Klassen-Wunschgericht. Dann gibt es auch einmal Pommes, Burger oder süße Pfannkuchen.


Hausaufgaben

Die Lernzeit findet von Montag bis Donnerstag - für alle Kinder verpflichtend - in den jeweiligen Klassenräumen statt. So entsteht eine angenehme und lernfördernde Atmosphäre.

 

In der Zeit von 14:00 Uhr bis 14:45 Uhr machen die Kinder ihre Hausaufgaben. Die Zeit für die Hausaufgaben beträgt 30 Minuten für die Klassen 1 und 2 und 45 Minuten für die Klassen 3 und 4 (Hausaufgabenerlass).

 

Jede Gruppe wird während der Lernzeit von mindestens zwei Personen des pädagogischen Teams betreut. Die Kinder arbeiten dabei weitgehend selbstständig und werden lediglich bei Bedarf von den Betreuerinnen und Betreuern unterstützt. Bestimmte Hausaufgaben (z. B. etwas auswendig lernen oder einen Text laut lesen üben) erfolgen nicht im Rahmen der OGS. Diese Hausaufgaben machen die Kinder dann zuhause mit der Unterstützung der Eltern. Falls Ihr Kind einmal krank sein sollte, dann ist es notwendig, dass die Hausaufgaben zuhause nachgearbeitet werden.

 

Mit Hilfe des Schulplaners, den jedes Kind zu Beginn eines Schuljahres erhält, stellen wir die Kommunikation zwischen Lehrer/innen, Betreuer/innen und Eltern sicher. Beispielsweise können Sie immer anhand eines Smilies sehen, wie konzentriert Ihr Kind die Hausaufgaben gemacht hat. Zudem haben Lehrer/innen, Betreuer/innen und die Eltern die Möglichkeit, Notizen oder Anmerkungen zu den Hausaufgaben zu machen oder andere wichtige Informationen einzutragen. Auf diese Weise ist ein regelmäßiger Austausch gewährleistet.

 

Auch wenn die Hausaufgaben einen wichtigen Teil unserer Arbeit einnehmen, sind wir nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Aufgaben verantwortlich. Wir begleiten die Kinder, stärken sie in ihrer Selbständigkeit und würdigen das persönliche Arbeiten durch ein direktes Feedback. Aufgabe und Pflicht der pädagogischen Mitarbeiter/innen in der OGS ist, den Schüler/innen bei Bedarf eine Hilfestellung zu geben und auf ein möglichst sorgfältiges Bearbeiten der Hausaufgaben zu achten.

 

Die Eltern werden ihrerseits gebeten die Hausaufgaben auf Vollständigkeit zu überprüfen. Nur in Ausnahmefällen, in denen das Kind sich oder andere z.B. absichtlich bei der Erledigung der Hausaufgaben stört, muss es diese zu Hause nacharbeiten. Über diese Maßnahme werden die Eltern durch einen Eintrag in den Schulplaner informiert.


Spielen, Interessen entdecken und Stärken ausbauen

Nach den Hausaufgaben ist Zeit für freies Spielen.

 

Zudem gibt es zahlreiche sportliche, musikalische und kreative Angebote für die Kinder in der Form von AGs. So können die Kinder ihre Interessen entdecken oder ihre Stärken ausbauen.

 

Die AGs werden in Zusammenarbeit mit unseren engagierten Studierenden, dem Förderverein und auch anderen Kooperationspartnern angeboten.


Kontakt für Eltern mit Kindern in der OGS

Leitung: Frau Wentrup

Telefon (Leitung): (0251) 68 644 054

Telefon (Mitarbeiter/innen): (0251) 399 46 46 5